Liebe IPA-Mitglieder,

liebe IPA-Freunde,

 

weiterhin kann über den Vorstand der IPA-Verbindungsstelle Lübeck per mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (weitere Erreichbarkeiten gem. newsletter oder im geschützten Mitgliederbereich) die "IPA-Maske" für 4,- Euro pro Stück erworben werden.

 

                                                   IPAMNB

 

Die Pandemie wird uns alle leider noch längere Zeit zwingen, in vielen Lebensbereichen eine Mund-Nasen-Bedeckung oder einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Nach der online-Bestellung nehmen wir Verbindung mit Euch/mit Ihnen auf, um eine möglichst kostengünstige Zustellung abzustimmen.

 

Dienen durch Freundschaft - SERVO PER AMIKECO

 

für den Vorstand: Sven Jahn, Sekretär

Liebe IPA-Freundinnen, liebe IPA Freunde!

die Impfungen laufen - jetzt auch neben den Impfzentren bei den Hausärzten, Betriebsärzten etc. Die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung (u.a. die AHA-Regeln) gelten im Rahmen der Stufenregelungen weiter. In Schleswig Holstein ist seit dem 17.05.2021 wieder vieles für das öffentliche Leben geöffnet worden, was vorher monatelang geschlossen bleiben musste.

Euer Vorstand ist aktuell intensiv in der "Beurteilung der Lage" und erledigt die notwendigen Dinge für unsere Verbindungsstelle. Ob und wann/wo wir wieder IPA-Veranstaltungen mit Hygienekonzepten anbieten und durchführen können, ist noch nicht beschlossen.

Unserem Motto SERVO PER AMIKECO – Dienen durch Freundschaft – kommt auch im Sommer 2021 eine ganz besondere Bedeutung zu.

Haltet den Kontakt untereinander und telefoniert bzw. mailt gerne mit Euren Vorstandsmitgliedern. 

 

 

Bleibt gesund!

 

 

für den Vorstand: Sven Jahn, Sekretär (29.05.2021)

Im Februar 2021 wird von unserer Schatzmeisterin der Mitgliedsbeitrag 2021 mittels SEPA-Lastschriftmandat eingezogen.

Die Mandatsreferenz ist die Mitgliedsnummer (siehe Mitgliedsausweis/ Membershipcard), die Gläubiger-Identifikationsnummer der IPA Lübeck lautet DE77ZZZ00000566518.

Wenn sich Eure Bankverbindung geändert hat, teilt bitte die neue IBAN umgehend dem Vorstand mit. Nur so werden Rücklastschriften und der damit verbundene Mehraufwand sowie unnötige Stornogebühren vermieden.

Liebe IPA-Freundinnen,
liebe IPA-Freunde,

aufgrund der aktuellen Pandemielage im Norden müssen wir zwar unsere "face to face" Aktivitäten auf "null" reduzieren. So entfallen die geplanten Veranstaltungen der IPA-Verbindungsstelle Lübeck e.V. zunächst bis April 2021. Im nächsten Newsletter des Vorstands gibt es genauere Informationen hierzu.

Aber bitte pflegt weiter Eure IPA-Kontakte und unterstützt Euch gegenseitig, beachtet dabei die Hinweise vom Robert-Koch-Institut, der Bundes- und Landesregierung einschl. der Gesundheitsbehörden.

Wendet Euch aktiv an den Sekretär unserer Verbindungsstelle Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wenn Ihr in Zeiten der Pandemie

a) Hilfe benötigt (beispielsweise Hilfe beim Einkaufen für diejenigen, die einer Risikogruppe angehören) oder
b) Hilfe anbieten möchtet. (Weitere Informationen für angemeldete Mitglieder)

 

Die IPA-Gemeinschaft von Polizeibeschäftigten kann und sollte insbesondere in diesen Zeiten gegenseitig eine wichtige Stütze sein.

SERVO PER AMIKECO - Dienen durch Freundschaft ganz praktisch vor Ort.

 

Das Motto der IPA live erlebt in Norwegen

Ein Beitrag von Reinhold „Blacky“ Schwarz

Vom 10. September bis 6. Oktober 2019 waren meine Frau Brigitta und ich auf großer Wohnmobil-Reise durch Schweden und Norwegen. Auf der Höhe von Mørsvikbotn, ca 150 m vor dem 4,4 km langen Kobbskartunnel, hat das Wohnmobil einen Getriebeschaden durch laute Geräusche angezeigt. Ein Abschleppdienst brachte uns nach Ulvsvåg zur Firma Salten Auto AS. Von dort mussten wir unsere Heimreise per Flugzeug planen. Aber wie sollten wir unsere Bekleidung mitnehmen? Wir hatten keine Koffer dabei…
Ein Anruf bei der IPA NORGE und die Hilfe kam sofort ins Rollen.
Ein Streifenwagen mit zwei Polizisten hat Kontakt mit uns aufgenommen. Wir erklärten unsere Situation und sie waren sofort bereit, uns zu helfen und stellten uns zwei große Reisekoffer zur Verfügung. So konnten wir problemlos unsere Heimreise per Bus bis Bodø und von dort per Flugzeug nach Hamburg durchführen.


An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die IPA-Kollegen aus Norwegen!