Früher war natürlich alles besser, auch der Sommer. Als Kind hatten wir von Juni bis August immer nur den Strand oder das Freibad besucht, Eis geschleckt, kurze Hosen getragen und ständig unter Sonnenbrand gelitten. Heutzutage dagegen… 

Der ultimative Song zu vielen verregneten Grillpartys (so auch zum Sommergrillen der IPA am 28. Juli 2017) ist nach wie vor der Schlager «Wann wird's mal wieder richtig Sommer?», den der Showmaster Rudi Carrell bereits 1975 präsentierte. Angesichts der vergangenen nassen Wochen in Deutschland haben viele (ältere) Menschen diesen nostalgischen Schlager zurzeit auf den Lippen - oder zumindest als Ohrwurm im Kopf.

 „Wir brauchten früher keine große Reise.
Wir wurden braun auf Borkum und auf Sylt.
Doch heute sind die Braunen nur noch Weiße,
denn hier wird man ja doch nur tiefgekühlt.
Ja früher gab's noch Hitzefrei,

das Freibad war schon auf im Mai,

ich saß bis in die Nacht vor unserem Haus.
Da hatten wir noch Sonnenbrand
und Riesenquallen an dem Strand,

und Eis und jeder Schutzmann zog die Jacke aus.

Wann wird's mal wieder richtig Sommer
ein Sommer wie er früher einmal war?
Ja mit Sonnenschein von Juni bis September
und nicht so nass und so sibirisch
wie im letzten Jahr.“

Nun ja, von sibirisch kann in diesem Jahr nicht wirklich die Rede sein. Laut Wetter Online lag der Juni 2,6°C über dem langjährigen Mittel, und auch der Juli war vielerorts zu warm. Aber nass war der Sommer bislang in der Tat. Dauerregentief Rasmund schrieb Schlagzeilen als „Jahrhundertregen“ und ach in diesen Tagen scheint die Sonne fast immer in Strömen ;-)

Nun, bleiben wir optimistisch, immerhin hat der Sommer ja noch ein paar Wochen Zeit, seinem Namen gerecht zu werden.